Verband

Warmblutpferde werden in der Schweiz seit jeher gezüchtet. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts gab es viele Schläge des Reit- und Wagentyps, wie z.Bsp. den Einsiedler oder den Erlenbacher. Bis 1997 lag die Zuchtverantwortung für das Schweizer Warmblut beim Bund.

Der Zuchtverband CH-Sportpferde ZVCH wurde 1996 gegründet. Er ist eine vom Bund anerkannte Zuchtorganisation und ein Verein im Sinne des Schweizerischen Zivilgesetzbuches. Die über 1'700 Mitglieder sind in den regionalen Pferdezuchtgenossenschaften und –vereinen aktiv.

Der Verband hat zum Ziel, alle Massnahmen zur Förderung einer gesunden, leistungsbetonten und wirtschaftlichen CH-Sportpferdezucht zu treffen. Die Massnahmen werden im Zuchtprogramm und in der Herdebuchordnung definiert.

Was ist der Zuchtverband CH-Sportpferde ZVCH?

Bedeutung der CH-Sportpferdezucht - Analyse HAFL


Anzeigen: