Veranstaltungen

CH-Prämienzuchtstutenschau 2019

Zucht

Informationen

Veranstaltungsort: Avenches
Beginn: 13.07.2019 - 08:00
Ende: 13.07.2019 - 00:00

Rangliste 3jährige Stuten

Rangliste 4jährige Stuten

Statistik Rappel

Zeitplan und Startliste

Liste verkäufliche Stuten

Anmeldeformular 4 jährige Stuten

Qualifikationsmodus

Nennschluss: 01.07.2019 

 

Hinweise

  • Erstmals werden die Stuten nach der Notenskala 1-10 beurteilt.

  • Neu ist auch die Auszeichnung der Stute (3jährig) mit dem höchsten Veredleranteil im Rappel (Stuten mit dem höchsten Anteil Englisches Vollblut und/oder Angloaraber.)

 

Levinia K CH ist «Miss Schweiz 2019»

Hochmodern im Sporttyp, äusserst korrekt, stark in den Gängen mit viel Schub aus der Hinterhand präsentierte sich an der CH-Prämienzuchtstutenschau die braune, 169 cm grosse Stute Levinia K CH aus der Zucht von Kerstin Rhyner und Xaver Kälin aus Trachslau. Ihre Abstammung (Levisonn-Veneur du Marais-Goya II-VZ-Wendekreis) ist eine interessante Blutkombination. Levinia K CH trat mit dem besten Feldtest-Ergebnis aller dreijährigen Stuten an, was ihr in der Endabrechnung zum Sieg und zum Titel «Miss Schweiz 2019» gereichte. Die Siegerin bei den Dressurstuten konnte nicht mit einer derart guten Vorlage antreten, machte aber mit der einzigen Höchstnote 10 (Typ) und der höchsten vergebenen Exterieurnote 9.33 kräftig Boden gut. Die braune, 166 cm grosse Durga vom Eigen CH (Don Frederico-Stedinger-Weltmeyer) begeisterte mit ihrer grosssen Ausstrahlung, ihrer Korrektheit und ihren Bewegungen, insbesondere im Trab. nicht nur das Experten-Team. Sie war gezüchtet worden von Josef Wiggli aus Seewen und ist im Besitz von Eva Lachat aus Bellelay. Mit Zyara Blue CAC CH (Zirocco Blue-Cartrani-Cento) aus der Zucht und im Besitz von Christian Amstutz aus Châtelat belegte wiederum eine springgezogene Stute den zweiten Platz. Und, ganz knapp dahinter, wurde mit Rimha des Hauts Monts (Toulon-Reichsgraf-Larzac II) aus der Zucht und im Besitz von Bertrand Maitre aus Montfaucon eine weitere Stute aus diesem Lager klassiert.

Erstmals wurde auch diejenige Stute mit dem höchsten Veredler-Anteil speziell ausgezeichnet. Diese Ehrung kam der Stute Cindarella CH (Comet A.S. FL. CH-Guidam-Cavalcadour xx-Lucky Boy xx) aus der Zucht und im Besitz von Willi Honold aus Amriswil zu. Sie weist 18,75 Vollblut in ihrer Abstammung aus.

Es wurden 50 dreijährige Stuten präsentiert. 43 davon konnten mit dem Titel «Prämienzuchtstute» ausgezeichnet werden. Mit sechs Nachkommen war der SF-Hengst Orphée de Nantuel am besten vertreten. Vier davon wurden Prämienzuchtstuten.

 

Cristalla M CH beste Vierjährige

Sie kam, sah und siegte, Cristalla M CH, die 171 cm grosse, tief beeindruckende vierjährige Schimmelstute aus der Zucht und im Besitz von Marcel Moser aus Riggisberg. Cristalla M CH (Cristallo-Chameur-Lantaan) rang den Experten die Noten 10 für den Typ, 9 für den Körperbau und 9.5 für ihr gewaltiges Gangwerk ab. Mit der ebenfalls sehr hohen Typnote von 9.75 und zweimal der Note 9 führte dann Sandal de Luxe CH (For Romance-Stedinger-Diorello) den Reigen von insgesamt sechs dressurgezogenen Stuten an. Die 169 cm grosse, in hervorragendem Stutentyp stehende, mit exzellenter Vorhand ausgestattete Dunkelbraune war gezüchtet worden von Ursula Schlechten aus Sutz und steht im Besitz von Astrid Jacob aus Kütttigen.

Gesamthaft war die CH-Prämienzuchtstutenschau eine beeindruckende Demonstration der Qualität und des laufend erreichten Zuchtfortschritts der ZVCH-Sportpferdezucht. «Zu hoffen ist natürlich, dass diese wunderbaren jungen Stuten auch in der Zucht zum Einsatz gelangen werden», sagte der Präsident der Experten- und der ZVCH-Zuchtkommission, Hansruedi Häfliger. Er zeigte sich besonders beeindruckt von den erzielten Fortschritten betreffend Gangwerk auch bei den springgezogenen Stuten.

 

Heinrich Schaufelberger

Medienpartner

Fotos: Katja Stuppia

Anzeigen: