Swisshorse auf Facebook Swisshorse auf Instagram

Veranstaltungen

Ordentliche Mitgliederversammlung ZVCH 2020 - Abgesagt

Mitgliederversammlung

Informationen

Veranstaltungsort: Wangen an der Aare
Beginn: 25.04.2020 - 09:00
Ende: 25.04.2020 - 13:00

Protokoll ordentliche Mitgliederversammlung 2020 (elektronisch/schriftlich)

Resultate Abstimmung Phase 1

Resultate Abstimmung Phase 2
 

28.03.2020         abgesagt (Infos hier)

25.04.2020         abgesagt, aber elektronische/schriftliche Abstimmung (Infos hier)
 

Achtung!

Für die Teilnahme an der elektronischen Abstimmung zur Mitgliederversammlung benötigen Sie einen Zugang zum geschützten Mitgliederbereich.

Benutzername = Ihre Mitgliedsnummer beim ZVCH = Kunden-Nr. auf der Rechnung für den Mitgliederbeitrag ZVCH

Passwort = Ihr Passwort. Sollten Sie Ihr Passwort vergessen haben, nutzen Sie die Funktion "Passwort vergessen?"

Link zur Anmeldung in den geschützten Mitgliederbereich

Bei Fragen wenden Sie sich an die Geschäftsstelle: 026 676 63 40 oder info@swisshorse.ch
 

Informationen Ablauf Abstimmung elektronisch

Einladung & Traktandenliste

Protokoll ordentliche Mietgliederversammlung 18.04.2019

Jahresbericht - Präsident

Jahresbericht - Zucht

Jahresbericht - Sport

Jahresbericht - SM

Jahresbericht - Vermarktung

Jahresbericht PR & Kommunikation
 

Mitgliederversammlung des ZVCH

Eine schwierige Zeit auch für die CH-Sportpferdezucht

Die diesjährige ordentliche Mitgliederversammlung des ZVCH musste der Corona-Krise wegen auf schriftlichem, bzw. Online-Weg durchgeführt werden. Wenngleich die Züchterschaft dem Vorstand bei allen Anträgen folgte und zwei zurückgetretene Vorstandsmitglieder ersetzt werden konnten, sieht sich der Verband vor grosse Herausforderungen gestellt.

«Das Wissen um die anstehenden Hürden, welche überwunden werden müssen und die Gewissheit, dass die Pferdezucht in der Schweiz schwierige Rahmenbedingungen hat, machen die Entscheidungen nicht einfacher.» Mit dieser Feststellung in seinem Jahresbericht 2019 spricht ZVCH-Präsident Daniel Steinmann von der Situation vor der Corona-Krise, die den Verband und die Züchterschaft vor zusätzliche Herausforderungen stellt. Abschliessend hält er fest: «Tragen wir weiterhin Sorge zu unserer gemeinsamen Affinität und unserem Herzblut zu den Pferden. Diese Gemeinsamkeit lässt uns zuversichtlich in die Zukunft blicken.»

Übereinstimmung

Die Ergebnisse der aussergewöhnlichen Mitgliederversammlung nähren diese Zuversicht, zeigen sie doch eine grosse Übereinstimmung der Züchterschaft mit dem Vorstand. Jahresrechnung und Budget sowie die Jahressberichte des Präsidenten und der Ressortleiter passierten problemlos. Grossmehrheitlich wurde einer Statutenänderung zur Aufhebung der Pflicht zur Mitgliedschaft in einer regionalen Genossenschaft zugestimmt. Diese Änderung drängte sich im Zusammenhang mit der Wiederanerkennung des ZVCH als Tierzuchtorganisation auf. Der Antrag des Vorstandes, den Mitgliederbeitrag für Aktivmitglieder ohne Zugehörigkeit zu einer regionalen Genossenschaft auf Fr. 200.– anzuheben, wurde einem Gegenantrag auf Erhöhung auf Fr. 300.– vorgezogen. Diese Regelung gilt ab dem 12. Mai 2020. Auch in Zukunft ist der Zusatz CH hinter dem Namen bei allen ZVCH-Fohlen obligatorisch. Ein Antrag, diesen Zusatz fakultativ anbringen zu können, wurde grossmehrheitlich abgelehnt. Die Fohlenauktionen der LW und des VSS werden weiterhin mit je Fr. 5000.– durch den ZVCH unterstützt. Der Vorstand hatte im Budget eigentlich eine Kürzung auf CHF 4'000.- vorgesehen.

Wahlen

Aus dem Vorstand zurückgetreten sind der Leiter des Ressorts Zucht, Hansruedi Häfliger, sowie der Leiter des Ressorts Sport, Philippe Horisberger. Neu in den Vorstand gewählt wurden Giulia Meroni, Rancate und Jacques Perrin, St-Imier, beide vom Vorstand portiert. Die 1986 geborene Giulia Meroni hat Pferdewissenschaften und Verhaltensökologie studiert. Sie arbeitet als Pferdezüchterin und Verwaltungshilfe im familiären Landwirtschaftsbetrieb «San Martino», als Lehrerin für Naturwissenschaften an der Sekundarschule Mendrisio und als Ausbildnerin Sachkunde-Nachweis Pferd am Schweizerischen Nationalgestüt. Die Mutter zweier Kinder ist versierte Springreiterin bis CSI3*.

Der 1958 geborene Pferdezüchter, Hengsthalter und Pferdehändler Jacques Perrin leitete von 1991 bis 2016 die «Manège des Franches-Montagnes» in Saignelégier und ist seither Mitbesitzer der «Manège de St-Imier». Der Vater dreier Kinder war Springreiter bis Niveau 130 cm.

Zur neuen Leiterin des Ressorts Zucht wurde das bisherige Vorstandsmitglied Dr. Simone Weiss gewählt. Präsident Daniel Steinmann sowie die Vorstandsmitglieder Elisabeth Joss, Eva Lachat und Marie Zeh wurden bestätigt.

HIS

Neue Gesichter im Vorstand

Anzeigen: